Zeitungsbericht
Finanzinvestoren buhlen um Philips' Halbleiter-Sparte

Laut eines Zeitungsberichts haben drei Konsortien von Investmentfirmen beim niederländischen Elektronikkonzern Philips vorgesprochen, um dessen Halbleiter-Sparte zu übernehmen. Bekannte Namen sind dabei.

HB PHILADELPHIA. Die Finanzinvestoren erwögen Gebote im Bereich von mehr als 8 Mrd. Euro, berichtete das „Wall Street Journal“ am Sonntag auf seiner Website. Die endgültigen Offerten müssten bis Ende der Woche vorliegen.

Als Bieter hätten sich drei Konsortien gefunden: Kohlberg Kravis Roberts hat sich demnach mit Silver Lake Partners zusammengetan. Permira geht mit Texas Pacific and Blackstone ins Rennen. Außerdem käme ein Gebot von Bain Capital, Apax Partners und Francisco Partners Management.

Philips hatte vergangenen Monat erklärt, seine Halbleitersparte bis Ende dieses Jahres auszugliedern und entweder an die Börse zu bringen oder in einem Stück an einen Investor zu verkaufen. Die Sparte verbuchte im vergangenen Jahr Erlöse in Höhe von 4,62 Mrd. Euro.

Weder Philips noch die Investmentfirmen konnten zunächst für eine Stellungnahme erreicht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%