Zukunft von Burda: Alles, was Geld bringt

Zukunft von Burda
Alles, was Geld bringt

PremiumDas Medienhaus Burda lehnt publizistische Bezahlmodelle nicht mehr ab. Mit TV Spielfilm Live startet ein mutiges Projekt: Es soll das Signal von 70 Fernsehsendern für Computer und mobile Geräte in Echtzeit verbreiten.

HamburgBis vor kurzem war das Reich des Hubert Burda zweigeteilt. Da gab es das von Zeitschriftenchef Philipp Welte beaufsichtigte Stammgeschäft mit Magazintiteln wie „Bunte“, „Focus“ oder „Freizeit Revue“. Und dann waren da noch die vom Vorstandskollegen Stefan Winners verantworteten Digital-Aktivitäten, beispielsweise der Online-Verkauf von Tierfutter (Zooplus) oder vermittelte Urlaubsreisen (HolidayCheck).

Und es gab ein paar Gewissheiten. Verleger Burda verkündete, mit Werbung im Netz seien nur „lousy Pennies“ zu verdienen, und auch für Bezahlinhalte gäbe es keinen Markt: „Die Menschen werden über eine Paywall keine speziellen Inhalte erwerben“, sagte er im Januar.

Nun sieht die Welt ein wenig anders aus....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%