Zuversicht fürs Weihnachtsgeschäft
Unterhaltungselektronik-Branche bleibt auf Wachstumskurs

Die Unterhaltungselektronik-Branche geht zuversichtlich ins Weihnachtsgeschäft. Für das Gesamtjahr rechne man mit einer Umsatzsteigerung um knapp drei Prozent auf mehr als 23 Mrd. Euro, berichtete der Vorsitzende des Branchenverbands gfu, Rainer Hecker, am Donnerstag in Nürnberg.

dpa NÜRNBERG. Im Weihnachtsgeschäft erzielen Hersteller und Handel rund ein Drittel ihres Umsatzes. "Wir bleiben eine Wachstumsbranche mit überdurchschnittlichen Zuwachsraten“, sagte Hecker der Deutschen Presse-Agentur dpa. Digitalisierung und mobile Anwendungen seien die treibenden Kräfte. Man erwarte eine dem Vorjahr vergleichbar hohe Nachfrage. Damals war das Geschäft wegen der bevorstehenden Mehrwertsteuererhöhung besonders gut gelaufen.

Mit Fernseh- und Audiogeräten, entsprechendem Zubehör sowie Digitalkameras wird in diesem Jahr voraussichtlich ein Wachstum von 4,3 Prozent auf knapp 14 Mrd. Euro erzielt. Die Informationstechnik (Computer, Notebooks, Drucker) werde ein Plus von 8,8 Prozent auf mehr als fünf Mrd. Euro erreichen. Einen Rückgang um 8,3 Prozent auf knapp vier Mrd. Euro erwartet Hecker dagegen bei den Telekommunikationsgeräten. Die Marktdurchdringung vor allem mit Mobiltelefonen sei mittlerweile so groß, dass hier auch 2008 keine Zuwächse mehr zu erwarten seien.

Bei den TV-Geräten setzen Flachbildschirme mit LCD- und Plasma-Technologie ihren Siegeszug fort. Die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) rechnet in diesem Jahr mit mehr als 4,4 Mill. verkauften Flat-TVs, davon 3,9 Mill. LCD- Geräten. Dabei setze sich der Trend zu Markenbewusstsein und höherpreisigen Geräten fort, sagte Hecker. Allerdings bekomme die Branche zugleich auch einen Preisverfall zu spüren, der in diesem Jahr bei etwa 25 Prozent liege. "Für 2008 erwarten wir aber eine Halbierung“, sagte der Vorstandschef des TV-Geräteherstellers Loewe.

Sehr beliebt sind den Angaben zufolge auch MP3-Player, digitale tragbare Videoplayer, Digitalkameras, mobile Navigationsgeräte und Notebooks. Teils würden hier zweistellige Wachstumsraten erzielt. Für 2008 prognostiziert Hecker für die gesamte Consumer Electronics- Branche (CE) einen Umsatzzuwachs von etwa einem Prozent. Kaufimpulse werden von der Fußball-Europameisterschaft und den Olympischen Spielen erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%