Zweitgrößter Kamerahersteller
Sony setzt bei Kameras auf Spiegelreflex

Der japanische Elektronikkonzern Sony will sich vom Wachstum des Marktes für digitale Spiegelreflexkameras ein Stück abschneiden. Im Juli startet der Konzern weltweit mit einem ersten Modell und will im bis Ende März laufenden Geschäftsjahr einen Marktanteil von zehn Prozent erreichen.

bas TOKIO. Dies teilte Sony gestern mit. Bisher dominieren Canon und Nikon den Markt für digitale Spiegelreflexkameras mit mehr als 80 Prozent Marktanteil neben Herstellern.

Neben Sony will auch Matsushita in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit Olympus in den margenträchtigen Markt einsteigen. Sony hat einen Teil der Spiegelreflexaktivitäten von Konica Minolta übernommen.

Bei den Kompaktmodellen hat der starke Wettbewerb durch Billigmodelle zu einem drastischen Fall der Preise geführt. Dies ist ein Grund, warum Hersteller wie Kyocera und Konica Minolta aus dem Markt ausgeschieden sind. Allerdings treffen Sony und Matsushita bei den höherwertigen Spiegelreflexkameras auf die Bindung der Fotofans und -profis an die Marktführer Canon und Nikon. Canon hielt 2005 nach Angaben der Marktforschungsfirma IDC rund 53 Prozent des Marktes, Nikon gut 28 Prozent.

„Wir wollen eine Stellung als führender Kamerahersteller aufbauen“, sagte der bei Sony für das digitale Kamerageschäft zuständige Yutaka Nakagawa. Rechnet man Kompakt- und Spiegelreflexmodelle zusammen, ist Sony nach Marktführer Canon dem Volumen nach zweitgrößter Hersteller. Doch gestand Nakagawa ein, dass es der Marke in der Fotowelt bisher noch an Stärke fehle.

Mit einem Preis von 100 000 Yen (gut 700 Euro) für den Kamerabody liegt das gestern vorgestellte Sony Modell Alpha DSLR-A100 über dem Preisniveau der digitalen Spiegelreflex-Einsteigermodelle der Konkurrenz. Objektive von Konica Minolta Kameras können größtenteils verwendet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%