Zwischenbilanz
France Telecom legt zu

Der Telekomkonzern France Telecom hat im abgelaufenen Quartal Umsatz und operativen Gewinn leicht gesteigert.

dpa-afx PARIS. Die Erlöse seien um 1,8 Prozent auf 12,84 Mrd. Euro geklettert, teilte die Gesellschaft am Donnerstag in Paris mit. Der operative Gewinn verbesserte sich um 1,5 Prozent auf 4,66 Mrd. Euro. Für das laufende Jahr stellte France Telecom weiter einen organischen Cashflow von 6,8 Mrd. Euro in Aussicht.

Der französische Marktführer will dem Rückgang der traditionellen Festnetz-Telefonie auf seinem Heimatmarkt mit einem Ausbau des Breitbandgeschäfts entgegenwirken. Die Gesellschaft ist bereits der größte DSL-Anbieter des Landes. Durch die Übernahme der Telekom- Tochter Club Internet durch Neuf Cegetel wächst allerdings ein Rivale heran.

Neben dem Breitbandgeschäft setzt France Telecom auf das Auslandsgeschäft, das durch Akquisitionen gestärkt wurde. So expandierte die Gesellschaft nach Spanien, wo die Tochter Orange zu den führenden Mobilfunkanbietern gehört.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%