Management
Allianz-Aufsichtsrat befasst sich mit personellen Weichenstellung

Der Aufsichtsrat des Versicherungskonzerns Allianz will nach Informationen aus Finanzkreisen bei seiner nächsten ordentlichen Sitzung Mitte September personelle Weichenstellungen vornehmen.

dpa MüNCHEN. Der Aufsichtsrat des Versicherungskonzerns Allianz will nach Informationen aus Finanzkreisen bei seiner nächsten ordentlichen Sitzung Mitte September personelle Weichenstellungen vornehmen.

Dem Vernehmen nach will sich das Kontrollgremium dabei mit der Nachfolge für den zum Jahresende ausscheidenden Vorstand Detlev Bremkamp befassen, der unter anderem für Industrieversicherungen und Südeuropa zuständig ist. Als möglicher Nachfolger wird bereits seit längerem der Italiener Enrico Cucchiani, Vorstandschef der italienischen Allianz-Tochter Lloyd Adriatico, gehandelt.

In einem Bericht der „Financial Times Deutschland“ (Freitagausgabe) hieß es, bei der Sitzung solle auch die Strategie im Kerngeschäft Versicherungen thematisiert werden. Mit Blick auf die Personalien berichtete die Zeitung, unternehmensnahe Kreise gingen davon aus, dass Reiner Hagemann zumindest seinen Posten als Chef der Allianz Versicherungs-AG und damit der Sachgruppe Deutschland behalte. Das „manager magazin“ hatte berichtet, dass Hagemann den Konzern verlassen werde. „Die Sachgruppe ist die profitabelste Einheit des Konzerns, es wäre ein merkwürdiges Signal, wenn der Chef geht“, zitierte die „FTD“ einen Manager. Ein Allianz-Sprecher wollte die Angaben nicht kommentieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%