Altersvorsorge
Der bodenständige Bausparmeister

Christian Badde punktet mit der Altersvorsorge für Hausbauer. Der Chef der Landesbausparkasse von Nordrhein-Westfalen hat so viele Wohn-Riesterverträge verkauft wie kaum ein anderer: Im Jahr 2008 haben 25 000 LBS-Kunden einen Riester-Bausparvertrag abgeschlossen.

MÜNSTER. Einen Notfallkoffer hat Christian Badde immer dabei, wenn er während der dunklen Jahreszeit ins Sauerland muss. Es könnte ja schneien. Für diesen Fall will der Chef der Landesbausparkasse (LBS) von Nordrhein-Westfalen für eine Übernachtung gewappnet sein.

Der Bauspar-Manager ist da wie seine Klientel: Ein wenig spießig. Kein Wunder, sein ganzes Leben hat er in Westfalen verbracht. In Münster studiert, promoviert und einen Job gefunden - bei der Sparkassen-Tochter LBS West. Als großes Glück empfindet er, samstags durch die Stadt zu bummeln. "Ich fühle mich wohl hier", sagt er reuelos und lacht dabei. "Münster bietet vieles und ist überschaubar."

Badde denke aber "sicher nicht provinziell", sagen andere. Kollegen erleben ihn als Intellektuellen. Untergebene finden gut, dass er sich persönlich um den lästigen Kleinkram kümmert. Am 2. November zum Beispiel verkaufte er persönlich den ersten LBS-Bausparvertrag mit Riester-Rente. Seine LBS West hatte Badde seit Monaten darauf getrimmt, ab November sofort mit dem Wohn-Riester loszulegen.

Zum symbolischen Verkaufsakt war Michael Ilg, Geschäftsführer des Westfälisch-Lippischen Sparkassenverbandes, bei Badde erschienen. Der LBS-Chef füllte den Vertrag aus. Und ließ sich auch durch seinen Stellvertreter Gerhard Schlangen nicht irritieren: "Christian, Du hast den Tarif vergessen." Badde grinste nur: "Ach ja, das habe ich gar nicht angekreuzt."

Dieser Abschluss war für Badde der Startschuss in ein neues "Bausparzeitalter" und eine Blitzkampagne. Noch 2008 schlossen 25  000 LBS-Kunden einen Riester-Bausparvertrag ab. Das schaffte in so kurzer Zeit keine andere Bausparkasse. Badde avancierte zum Altersvorsorge-Marktführer in der Branche, obwohl die LBS nur in Nordrhein-Westfalen tätig ist. Dieses Jahr will er 50  000 Wohn-Riesterverträge verkaufen. So viel plant auch der drei Mal größere Branchenprimus Schwäbisch Hall.

Anerkennender Neid kommt da bei der privaten Konkurrenz auf. Alexander Erdland, Chef von Wüstenrot, sagt über Badde: "Die LBS West hat immer Vorbildliches im Bausparmarkt geleistet." Aber ein kleiner Hieb des Westfalen aus Oelde darf nicht fehlen: "Umso mehr freuen wir uns, 2008 im Neugeschäft nach Bruttobausparsumme die Nase vorn gehabt zu haben."

Der derart Gepiekste nimmt solcherlei mit trockenem Humor. Seine neue Werbekampagne zum Beispiel kündigte er öffentlich mit "Wuff, Wuff" an. In 60 Städten blickt ein treuer Hund auf die Bürger - verbunden mit dem Internet-Link: www.schnauze-voll-von-Krise.de.

Andere schätzen solch pfiffige Ideen genauso an ihm wie den Wohlfühleffekt. Badde schaffe um sich herum ein positives Klima, weil er sich selbst nicht so wichtig nehme und bevorzugt nach vorne schaue. Das beschert dem 62-Jährigen auch seit Jahren unter den zehn öffentlich-rechtlichen Landesbausparkassen eine Führungsrolle. Durch seine Wohn-Riester-Kampagne hat er dies nun auch eindrucksvoll am Markt belegt.

"Dank der attraktiven staatlichen Zuschüsse werden wieder mehr Menschen den Mut haben, Wohneigentum zu bilden", ist er sicher. In ein paar Jahren schon würden Riester-Verträge standardmäßig in jede Baufinanzierung eingebaut. Gut möglich, denn nur mit dem Wohn-Riester kommen die Altersvorsorge-Sparer schon vor der Rente an ihr Geld. Ein neues Argument fürs Bausparen - getreu dem Badde-Motto: "Spießer statt Spieler."

Christian Badde

1946: In Münster geboren.

1966: Abitur und Lehre als Bankkaufmann bei der Landesbank für Westfalen

1968: Jurastudium, Referendardienst, zweites Staatsexamen und Promotion in Münster

1976: Rechtsabteilung der LBS Münster/Düsseldorf und später Leiter des Geschäftsleitungssekretariats

1980: Leiter des Rechnungswesens der LBS 1982: Leiter des LBS-Vertriebs

1983:stellvertretendes Mitglied der Geschäftsleitung

1986: Mitglied der Geschäftsleitung, zuständig für Vertrieb, Marketing, Sparkassenverbund, Recht

2002: Vorstandschef der LBS West. Neben Werbung und PR ist er zuständig für die LBS Immobilien GmbH und die Vertriebs-Service-Gesellschaft

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%