BER-Chef Mehdorn hört auf: „Dirty Hartmut“

BER-Chef Mehdorn hört auf
„Dirty Hartmut“

PremiumHartmut Mehdorn war immer einer der streitbarsten Manager der Republik: oft gefeiert, viel gescholten, ein Ausputzer der Wirtschaft. Nun geht er in den Ruhestand – und mit ihm ein ganzer Manager-Typus. Ein Porträt.

BerlinHartmut Mehdorn mag keinen Pomp. Schlicht und praktisch muss es sein. Ein Eckbüro, das lässt er sich gefallen. Aber bloß keine Sitzgarnitur. Er bevorzugt harte Stühle im viergeschossigen Backsteinbau am alten Flughafen im Berliner Süden. Nicht am neuen – dort werkeln noch immer nur die Bauarbeiter.

Mehdorn öffnet die Tür zu seinem kleinen Reich – und ein Stück weit auch zu seiner Seele. Kompakt die Statur, kräftig der Händedruck, ein Blitzen in den Augen. Er nimmt Platz am Tisch, schraubt die Kappe einer Plastikwasserflasche ab, gießt sich ein, beginnt die Kappe zu kneten. Er wird sie in den nächsten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%