Business-Englisch in Unternehmen
Lost without Translation

PremiumImmer mehr Unternehmen führen Englisch als Geschäftssprache ein. Das ist bei einer so international vernetzten Wirtschaft wie der deutschen notwendig, aber oft auch mit Problemen verbunden. Wie sie sich vermeiden lassen.

DüsseldorfMit Tomasz Smaczny ist der erste nichtdeutschsprachige Vorstand in der Ergo-Zentrale in Düsseldorf eingezogen – und mit ihm der Sprachfrust. Der gebürtige Pole soll die EDV des Versicherungskonzerns modernisieren und digitale Angebote für Kunden konzipieren. Der 54-Jährige, der zuvor in Australien, Hongkong und London gearbeitet hatte, hat etliche englischsprachige Kollegen mitgebracht und plant, IT-Arbeiten ins Ausland zu verlagern. Im Normalfall heißt das: Osteuropa oder Indien.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%