Deckelung der Vorstandsgehälter
Frank Asbeck: Eine Nummer kleiner

Der Unternehmer Frank Asbeck provoziert gern. Sein neuester Plan: Als erstes börsennotiertes Unternehmen will die von ihm kontrollierte Solarworld die Vorstandsgehälter deckeln. Wie der frühere Grünen-Politiker einen Sinneswandel in der deutschen Unternehmenslandschaft einläuten will.

BONN. „Wir lassen die Hauptversammlung an diesem Mittwoch darüber abstimmen, dass ein Vorstand nicht mehr als eine Million Euro pro Jahr verdient“, sagt Asbeck, der vor Monaten mit seinem Interesse an Opel für Aufsehen gesorgt hatte. Als Vorstandschef ist er zwar der Einzige in dem vierköpfigen Gremium, der die Millionenschwelle beim Gehalt durchbricht. „Die Deckelung soll aber für alle Ewigkeit festgeschrieben sein.“ Sprich, die Grenze soll auch für künftige Manager gelten.

Für Asbeck geht es um mehr als die Entlohnung der Solarworld-Führung; es geht ihm um das große Ganze. Der frühere Grünen-Politiker will nicht weniger als einen Sinneswandel in der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%