Der Star-Ökonom und Kolumnist Paul Krugman ist einer der schärfsten Kritiker von US-Präsident Bush
„Ich will mein Land zurück“

Paul Krugman ist kein TV-Star, sondern ein streitbarer Politökonom und Kolumnist der „New York Times“. Und – das zieht viele Menschen an – er ist der schärfste und prominenteste Kritiker von US-Präsident George W. Bush.

NEW YORK. Der Konzertsaal im jüdischen Veranstaltungszentrum „Y“ im Nordosten Manhattans ist ausverkauft. „Was ist denn heute hier los?“ fragt eine Passantin einen älteren Herrn, der sich mit seiner Frau geduldig in die lange Reihe vor dem Eingang gestellt hat. „Krugman kommt“, sagt der Mann und reicht dem Türsteher seine Eintrittskarte im Wert von 25 Dollar.

Der 51-jährige Professor der Elite-Universität Princeton reist seit Wochen durch Amerika. Seine Fans wollen von ihm keine Einführung in die Volkswirtschaftslehre hören, sondern die Wahrheit über die Lage ihrer Nation. „Er hat früher als alle anderen die Lügen der Bush-Administration beim Namen genannt“, sagt ein James Lewis, während er ungeduldig auf den Auftritt seines Polit-Propheten wartet. Zur Erinnerung: Nur wenige Tage nach dem 11. September 2001 warf Krugman der Bush-Administration vor, die Terroranschläge politisch auszubeuten.

Als der Polit-Star dann die Bühne betritt, brandet tosender Beifall auf. Fast verlegen verbeugt sich die klei-ne Gestalt in grauem Anzug auf der großen Bühne. Ein gräulich dunkler Bart umhüllt sein rundes Gesicht. Nichts von seiner unauffälligen Erscheinung lässt vermuten, dass hier ein Kreuzritter der Linken in Amerika zu seiner Fangemeinde spricht. Nur die klaren dunklen Augen verraten jene Schärfe, mit der Krugman zweimal pro Woche in der „Times“ Präsident Bush und seine Politik an den Pranger stellt.

„Ich habe keine fröhliche Botschaft“, zitiert der Kolumnist aus seinem jüngsten Bestseller „Der große Ausverkauf“. Es gehe vielmehr „um wirtschaftliche Enttäuschungen, schlechte Führung und die Lügen der Mächtigen“. Dennoch gebe es keinen Grund zu verzweifeln: „Es gibt nichts in Amerika, was man nicht wieder geradebiegen kann.“

Seite 1:

„Ich will mein Land zurück“

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%