Deutsche Bank
Häger steigt auf

Die Deutsche Bank baut ihr Wealth Management (PWM) aus und beruft dafür einen neuen Deutschland-Chef: Joachim Häger ist ein Eigengewächs, seit 1991 bei der Deutschen und führte zuletzt weltweit den Verkauf und die Geschäftsentwicklung des PWM.

rob FRANKFURT. Die Deutsche Bank ist mit rund 50 Mrd. Euro verwaltetem Vermögen Marktführer in Deutschland im Wealth Management (PWM). Zwischen 2002 und 2005 war der 43-jährige Joachim Häger im deutschen Führungskomitee der Vermögensverwaltung für das operative Geschäft und die strategische Weiterentwicklung verantwortlich. In seiner globalen Funktion hat er Fusions-Projekte wie die Übernahme des britischen Vermögensverwalters Tilney geleitet. Häger wird besonders mögliche Synergien zwischen dem Investment-Banking und vermögenden Privatkunden im Fokus haben.

Gleichzeitig baut die Bank ihr PWM aus. Dafür werden die Kooperation mit der Investmentbank gestärkt und die Geschäftsbeziehungen zu besonders reichen Privatkunden gestärkt. Der bisherige Deutschland-Chef im PWM, Johannes Baratta, leitet diesen neu geschaffenen Bereich. Baratta ist ein Mann der ersten Stunde in der Vermögensverwaltung seit 2002 und führte vorher zeitweise den internationalen Fondsvertrieb.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%