Premium Die Bilanztricks der Konzerne Mehr Schein als Sein

Um die Aktienkurse in die Höhe zu treiben, hübschen Topmanager ihre Bilanzen auf. Kurzfristig profitieren Führungskräfte und Aktionäre. Doch langfristig schaden die Tricksereien den Unternehmen. Eine Analyse.
Update: 18.03.2016 - 02:07 Uhr
Nur auf den ersten Blick beeindruckt der vermeintliche Geldschein. Quelle: PR
Falscher Tausender

Nur auf den ersten Blick beeindruckt der vermeintliche Geldschein.

(Foto: PR)

DüsseldorfAls John Cryan das Wort ergriff, staunten die zuhörenden Journalisten nicht schlecht: „Ich fühle mich persönlich verantwortlich für den Verlust der knapp sieben Milliarden Euro“, sagte der Brite, der seit Juli vergangenen Jahres gemeinsam mit Jürgen Fitschen die Deutsche Bank führt. Als wollte er seine Betroffenheit unterstreichen, ergänzte er: „Das ist mein Verlust.“

Das war Ende Januar auf der Jahrespressekonferenz. Das schlechte Ergebnis mit Abschreibungen auf Firmen- und Geschäftswerte sowie im Investmentbanking in Höhe von 5,8 Milliarden Euro hat Folgen: 9 000 Stellen werden gestrichen, mehr als 200 Filialen geschlossen.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Die Bilanztricks der Konzerne - Die Schein-Heiligen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%