Domains
Zehn Millionen ".de"-Domains - 45 Prozent davon sind ungenutzt

Die ".de"-Domain, ist die stärkste Länderdomain im weltweiten Ranking. Die Gründe liegen im Domain-Handel: Über 45 Prozent aller registrierten .de-Domains sind "geparkt" und stehen zum Verkauf. Sie führen ins Leere, zeigen auf die Sites der Provider oder sind seit längerer Zeit "under construction".

Das teilen Experten der Domain-Handelsplattform Sedo.com mit. Ihren Erhebungen zufolge belegen Privat-Homepages 16 Prozent, Firmen oder Selbständige 21 Prozent aller Domains. Daneben operierten 12 Prozent aller Adressen nur als Co-Domain. Die am häufigsten gehandelte Länderdomain sei ".de" - sie erziele einen Durchschnittspreis von 1 100 Euro.

Wie die nach eigenen Angaben weltweit führenden Domain-Händler erklären, ist die mögliche Gewinnspanne hoch: Eine Registrierung koste jährlich nur wenige Euro und Verkauf und Werbevermarktung führten oft zu beträchtlichen Erlösen. "Bereits heute stehen praktisch keine einprägsamen .de-Adressen mehr zur Verfügung," erklärt Tim Schumacher, Geschäftsführer von Sedo.

Bei Sedo stehen zur Zeit insgesamt 4,5 Millionen Domains zum Verkauf oder sind geparkt, 556 047 davon sind ".de"-Domains. Der Ansturm auf die Internet-Adressen hält an. Diese Woche zählten ".de" - Domainverwalter erstmals die Rekordzahl von zehn Millionen registrierten Adressen.

www.sedo.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%