Electrolux
Chefwechsel bei schwedischer AEG-Mutter

Wechsel an der Spitze nach der gescheiterten Übernahme bei Electrolux: Nach fünf Jahren als Chef des schwedischen Haushaltsgeräteherstellers wirft Keith McLoughlin das Handtuch. Der Nachfolger steht bereits fest.

StockholmNach dem Platzen der Pläne für ihre bisher größte Übernahme bekommt die schwedische AEG-Mutter Electrolux einen neuen Chef. Der Vorstandsvorsitzende Keith McLoughlin kündigte am Montag nach fünf Jahren an der Konzernspitze seinen Abschied zum 1. Februar an.

Der 59-Jährige werde seiner Familie in die USA folgen, die bereits vor einigen Jahren in ihre Heimat zurückgekehrt ist. Nachfolger wird der ehemalige Finanzchef Jonas Samuelson. Der 47-Jährige leitet derzeit das Geschäft in Europa, Nahost und Afrika.

Über einen Weggang von McLoughlin wurde bereits seit längerem spekuliert. Nachdem die 3,3 Milliarden Dollar schwere Übernahme der Hausgeräte-Sparte des US-Mischkonzerns General Electric im Dezember an Einwänden der Wettbewerbshüter gescheitert war, hatte McLoughlin allerdings noch seinen Willen für einen Verbleib bei Electrolux erklärt. Mit dem Zukauf wollte der weltweit zweitgrößte Haushaltsgeräte-Hersteller die US-Bauknecht-Mutter Whirlpool als Branchenprimus ablösen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%