Erfolgschancen müssen nüchtern beurteilt werden
Studie zweifelt Erfolge westlicher Firmen in China an

Nach einer Studie wird rund ein Drittel der in China aktiven westlichen Firmen keinen Erfolg mit ihrem Engagement im Reich der Mitte haben.

HB FRANKFURT/MAIN. Derzeit wiesen sogar rund 40 % dieser Firmen in China eine unbefriedigende Profitabilität auf, heißt es in der Analyse des Beratungsunternehmens Booz Allen Hamilton, die am Mittwoch in Frankfurt vorgestellt wurde.

Während viele Unternehmen gebannt auf das rasante Wachstum der chinesischen Wirtschaft blickten, seien die Erfolgschancen in der Realität deutlich nüchterner, hieß es. Ein unternehmerischer Erfolg in China verlange in Zukunft noch stärker ein langfristiges Investment. Auch dürfe nicht allein die Strategie der Konzernzentrale auf die Töchter in China kopiert werden. Booz Allen Hamilton zählt mit weltweit rund 15 000 Mitarbeitern zu den global führenden Unternehmensberatungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%