Ex-Bundesfinanzminister
Waigel verdiente bei Siemens eine halbe Million Euro

Ex-Bundesfinanzminister Theo Waigel hat vier Jahre lang die Aufarbeitung der Korruptionsaffäre bei Siemens überwacht. Dabei hat er nach Angaben des Siemens-Chefs Peter Löscher insgesamt eine halbe Million Euro verdient.
  • 8

MünchenDer frühere Bundesfinanzminister Theo Waigel hat in seinen knapp vier Jahren als oberster Anti-Korruptions-Aufseher bei Siemens rund eine halbe Million Euro verdient. Für seine Arbeit bekam der Ex-Politiker einen Tagessatz von 5000 Euro, wie Siemens-Chef Peter Löscher am Mittwoch auf der Hauptversammlung auf Fragen von Aktionären antwortete.

Insgesamt sei Waigel seit Januar 2009 an hundert Tagen für den Konzern tätig gewesen. Waigel hatte als Kontrolleur im Auftrag der US-Behörden die Aufarbeitung der milliardenschweren Korruptionsaffäre überwacht und begleitet.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ex-Bundesfinanzminister: Waigel verdiente bei Siemens eine halbe Million Euro"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Qualifikation von Herrn Weigel, der seinerzeit die Aufnahme Griechenlands "durchgewunken" hat, ist aus meiner Sicht sehr zweifelhaft so eine Aufgabe auf Kosten der Aktionäre durchzuführen.

  • Steinbrück's Forderungen waren eindeutig höher. Für seine 60 bis 90 minütige Vorträge kassierte er 8 - 10.000,- Euro. Beides liegt wohl über 5000,-/Tag

  • @Sven
    Sie koennen mit Sicherheit davon ausgehen, dass der Weigel nicht einziger Aufklaerer war. Bei solchen größeren Problemen gibt es immer ganze Teams.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%