Fünf Fragen an: Hans-Ulrich Küpper
„Moral senkt die Kosten“

Hans Küpper-Ulrich ist Professor für BWL an der Uni München und Mitautor des Handelsblatt Wirtschafts-Lexikon. Mit dem Handelsblatt sprach er über die ethischen Grundsätze für Unternehmen und wie die Wertorientierung konkret aussehen sollte.

Herr Küpper, warum sollten Unternehmer nach ethischen Grundsätzen handeln?

Sie tun es ja ohnehin stets. Hinter jeder Entscheidung stehen bestimmte Werte und Wertvorstellungen; sie sind nicht nur ökonomisch determiniert. Das muss Unternehmern und Managern bewusst werden. Dann stellt sich automatisch die Frage: Nach welchen Werten und Moralvorstellungen handele ich eigentlich?

Gibt es Unterschiede zwischen großen und kleinen Firmen?

Chefs kleinerer Firmen sind viel stärker mit den Konsequenzen ihrer Entscheidungen konfrontiert, etwa bei Entlassungen. Sie wissen durch den engen Kontakt oft besser, dass ein Unternehmen für Mitarbeiter mehr ist als ein Warenproduzent, da sie dort einen wesentlichen Teil ihres Lebens verbringen. In Konzernen ist das allein durch die Größe schwieriger. Deswegen findet sich bewusst wertorientiertes Wirtschaften oft stärker in kleinen und mittelgroßen Firmen.

Wie sollte Wertorientierung in Unternehmen aussehen?

Es muss sich durch alle betriebswirtschaftlichen Bereiche ziehen, vom Einkauf bis zur Personalführung. Es lohnt sich, Leitlinien und Handlungsgrundsätze zu formulieren und bekannt zu machen. Wichtiger ist aber, dass Werte und Moral gelebt werden - das gilt vor allem für Chefs und Führungskräfte. Da gibt es oft Defizite, denn in der kaufmännischen oder technischen Ausbildung wird das Bewusstsein für Ethik nicht vermittelt.

Wie können Unternehmen wirtschaftlich profitieren?

Wer durchweg nach gewissen moralischen Grundsätzen handelt, macht sich zum verlässlichen Partner - für Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten. Oft trauen auch die Banken solchen Firmen mehr zu. Es schafft Vertrauen, wenn sich alle an die gleichen Regeln halten, man arbeitet besser zusammen. Moral senkt also die Kosten, weil weniger Konflikte entstehen. Konflikte werden auch vermieden, indem man sich Führungskräfte und Mitarbeiter sucht, die zu den Regeln und Werten passen.

Wird die Bedeutung von ethischem Wirtschaften zunehmen?

Auf jeden Fall. In einem global tätigen Unternehmen kommen viele Kulturen zusammen - und damit gibt es mehr potenzielle Wertkonflikte. Deshalb wird auch von Mitarbeitern honoriert, wenn ein Unternehmen eine klare Wertordnung hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%