Giovanna Furlanetto
Ungeschminkte Wahrheit

Giovanna Furlanetto behauptet sich mit der Edelmarke Furla in der Krise. Lederwarenhersteller hat im Gegensatz zu vielen Konkurrenten keine Schulden.

SAN LAZZARO. Carla Bruni-Sarkozy hat sie eine Ledertasche aus dem eigenen Haus geschickt. „Sie schrieb mir einen langen Dankesbrief“, erzählt Giovanna Furlanetto stolz. Auch anderen Prominenten ließ die 66-jährige Präsidentin der weltbekannten Edelmarke Furla eine Gabe ihres italienischen Familienunternehmens zukommen.

Giovanna Furlanetto selbst hat wenig von dem Glamour-Gehabe der Prominenz. Ohne Make-up, die gestuften Haare natürlich grau, sportlich in weißer Jeans, lässt sie sich zu einem schnellen Mittagessen unter dem Bogengang der Firmenvilla nieder. Sie begrüßt ein paar junge Designer mit Küsschen und macht gleich einen Termin aus. Der Blick schweift über die Zypressen des Parks, in dem die ockerfarbenen Gebäude stehen.

Hier in San Lazzaro di Savena, wenige Kilometer von Bologna entfernt, liegt Furlanettos Reich: Ihr Unternehmen verkaufte im vergangenen Jahr Lederhandtaschen, Gürtel und Schuhe über 307 eigene Läden in 64 Ländern für 157 Millionen Euro und verdiente 16,5 Millionen Euro.

Doch auch Furla muss mit den Folgen der Krise kämpfen. Die Nachfrage nach Luxus ist weltweit eingebrochen. Nun hofft die Branche auf die Mailänder Modewoche, die gestern begonnen hat.

Bei vielen Modemarken haben sich die allzu mutigen Zukäufe der vergangenen Jahre bereits gerächt. Die IT-Modeholding beantragte im Februar Gläubigerschutz. Mariella Burani saß Ende Juni auf 478 Millionen Euro Schulden.

„Der US-Markt steht komplett still“, sagt Furlanetto ohne Umschweife über das Land, in dem Furla 13 Läden betreibt. Die Amerikaner hätten sich so sehr auf Rabatte versteift und könnten kaum den Unterschied zwischen einer in Italien gefertigten Furla-Ledertasche von einem aus China stammenden Modell des Konkurrenten Coach unterscheiden.

Dennoch steht Furla wohl besser da als viele andere Mode- und Luxusunternehmen. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz trotz Krise noch um fünf Prozent. In diesem Jahr hofft Furlanetto, den Umsatz zu halten. Vor allem aus Japan kämen positive Signale.

Seite 1:

Ungeschminkte Wahrheit

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%