Handelsblatt-Ranking
Deutschlands Aufsichtsräte erfinden sich neu

PremiumEine neue Generation von Aufsichtsräten erobert die Spitzenpositionen. Dafür brauchen sie keine Erfahrung als CEO. Stattdessen bringen sie Finanzexpertise und digitale Kompetenz mit. Das Handelsblatt-Ranking.

DüsseldorfUm mächtigster Aufsichtsrat der Republik zu werden, empfiehlt sich der unspektakuläre Durchmarsch. Im Jahr 2011, als das Handelsblatt erstmals sein Ranking der einflussreichsten Aufsichtsräte erstellte, tauchte der heutige Topaufseher Werner Brandt unter den 30 wichtigsten Kontrolleuren überhaupt noch nicht auf. Doch der ehemalige Finanzchef des Softwarekonzerns SAP hatte seine zweite Karriere gut vorbereitet. Schon während seiner Zeit als Vorstand nahm er Aufsichtsmandate an, etwa im Lufthansa-Konzern, sammelte so Erfahrung in der Unternehmenskontrolle und empfahl sich für weitere Positionen. Brandt wollte auch nicht wie andere Manager bei seinem einstigen Arbeitgeber Aufsichtsratskarriere machen. Diesen lange geübten Rollentausch hält der 63-Jährige...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%