Hans Jörg Schüttler löst Lutz Raettig als Deutschlandchef ab
Wechsel bei Morgan Stanley

Die ersten Gerüchte hatten bereits im Sommer in der Frankfurter Finanzszene die Runde gemacht. Jetzt ist es amtlich: Die US-Investmentbank Morgan Stanley bekommt zum Jahresanfang einen neuen Deutschland-Chef.

FRANKFURT/M. Hans Jörg Schüttler wird diese Aufgabe übernehmen. Gleichzeitig wird der Jurist zum Vice Chairman des Wall-Street-Hauses in Europa ernannt.

Derzeit leitet Schüttler das deutsche Geschäft mit Aktien- und Bondplatzierungen und Übernahmen von Morgan Stanley, eine Position, die er auch in Zukunft weiterführen wird. Schüttler arbeitet seit 1990 für das US-Institut und hat nach seinem Wechsel von der BHF-Bank zunächst das Geschäft mit Anleiheplatzierungen aufgebaut. Zuletzt betreute Schüttler den schwierigen Börsengang der Postbank und die milliardenschweren Platzierungen von Telekom- und Postaktien aus den Beständen der Staatsbank KfW.

Schüttler tritt in große Fußstapfen. Sein Vorgänger Lutz Raettig gilt als einer der charismatischsten und erfahrensten Frankfurter Investmentbanker mit exzellenten Kontakten in die obersten Etagen von Unternehmen und Politik. Dieses Netzwerk will Morgan Stanley offenbar weiter nutzen. Deshalb wird Raettig nicht nur den Aufsichtsratsvorsitz von Morgan Stanley in Deutschland übernehmen, sondern auch in die Rolle eines „Advisory Directors“ schlüpfen. Und er rückt in das Board von Morgan Stanley International auf.

Raettig war ab 1995 für das Deutschland-Geschäft des US-Instituts verantwortlich. Davor hatte er acht Jahre für die Commerzbank und 18 Jahre für die Westdeutsche Landesbank gearbeitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%