Hauptversammlung am Mittwoch
Intershop-Vorstand bekommt Verstärkung

Der Aufsichtsrat des angeschlagenen Software-Unternehmens Intershop hat den 41-jährigen Wirtschaftsingenieur Ralf Männlein zum Vorstand Vertrieb und Marketing bestellt.

HB JENA. Nach dem Ausstieg von Unternehmensgründer Stephan Schambach Anfang Februar wurde das Unternehmen von Vorstandschef Jürgen Schöttler allein geleitet. Bei der Intershop-Hauptversammlung an diesem Mittwoch soll der Aufsichtsrat von sechs auf drei Mitglieder verkleinert werden.

Der neue Intershop-Vertriebsvorstand war zuletzt in gleicher Funktion bei der ebenfalls börsennotierten Beta Systems Software AG beschäftigt. Zuvor hatte er unter anderem bei Alcatel und Bosch gearbeitet.

Das einstige Aushängeschild der ostdeutschen Internetwirtschaft legt den Aktionären bei der Hauptversammlung in Weimar die Geschäftszahlen für 2003 vor. Nach harten Sanierungsschnitten mit Personalabbau war der Nettoverlust um fast ein Drittel auf 18,6 Mill. € gesunken. Der Umsatz brach jedoch auf 23,2 Mill. € ein und war damit nur etwa halb so hoch wie ein Jahr zuvor. Trotz eines schlechten ersten Quartals will das auf Programme für die Abwicklung von Einkauf und Vertrieb im Internet spezialisierte Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr erstmals ein ausgeglichenes Nettoergebnis erwirtschaften. Intershop beschäftigt noch etwa 250 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%