Premium Immobilienunternehmer Josef Esch Schattenmann vor Gericht

Der Immobilienunternehmer Josef Esch muss sich vor Gericht wegen Korruption verantworten. Mit ihm auf der Anklagebank sitzen zwei Sparkassenmanager. Vielen gilt der Prozess als Lehrstück über den „kölschen Klüngel“.
Im Grenzbereich zwischen Wirtschaft und Politik. Quelle: dpa
Josef Esch

Im Grenzbereich zwischen Wirtschaft und Politik.

(Foto: dpa)

KölnAn diesem Dienstag beginnt vor dem Landgericht Köln ein Schauspiel, das vielen als Lehrstück über den „kölschen Klüngel“ gilt. In den Hauptrollen treten auf: der umtriebige Troisdorfer Immobilienunternehmer Josef Antonius Esch, 61, und sein einstiger Geschäftspartner Gustav Adolf Schröder, 74, ehemals Chef der Sparkasse Köln Bonn. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden eine mit dem Gesetz nicht vereinbare Nähe vor. Es geht vor allem um die Vorwürfe Bestechung (Esch) beziehungsweise Bestechlichkeit (Schröder) sowie Untreue in einem besonders schweren Fall. Neben den beiden nimmt ein weiterer Sparkassendirektor auf der Anklagebank Platz.    

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Immobilienunternehmer Josef Esch - Schattenmann vor Gericht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%