Klage gegen Deutsche Bank
Richter schelten Leo Kirch

Leo Kirch überzieht die Deutsche Bank seit Jahren mit Klagen. In einer hat er vor dem Oberlandesgericht Frankfurt nun eine Schlappe hinnehmen müssen. Die Richter ließen durchblicken, dass Ihnen das Verhalten Kirchs insgesamt missfällt.

HB FRANKFURT. Wie das Gericht am Mittwoch mitteilte, scheiterten der 80-Jährige, seine Frau und ein weiterer Aktionär mit ihren Anfechtungsklagen zur Deutsche-Bank-Hauptversammlung 2003. Die Beschlüsse des Treffens seien gültig, auch das von Kirch attackierte Vorgehen des Notars bei der Beurkundung des Aktionärstreffens sei ordnungsgemäß gewesen. Eine Revision ließ das Gericht nicht zu. (Az: 5 U 229/05)

Ein Kirch-Sprecher sagte, der Unternehmer werde die Urteilsbegründung prüfen und dann entscheiden, ob vor dem Bundesgerichtshof Beschwerde eingelegt werde. Die Deutsche Bank begrüßte das Urteil: Kirch sei erneut mit dem Versuch gescheitert, die Verantwortung für den Zusammenbruch seines Medienimperiums abzuwälzen.

Der Unternehmer wirft der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%