Kooperationen
Boom bei Partnerprogrammen im Online-Marketing

Die Quelle Bausparkasse tut es, eBay tut es und der Otto-Versand sowieso: Marketer setzen zunehmend auf den Vertrieb über Partnermarketing. Die Düsseldorfer Agentur upside relationship marketing registrierte in ihrer aktuellen Studie fünf Mal so viele Online-Vertriebskooperationen wie in 2002.

In der Neuauflage ihrer Studie "Online Partnerschaften" analysierten die Forscher die Vertriebskooperationen der 20 meistbesuchten deutschen Online-Portale. Von Dezember 2002 bis Dezember 2003 lies sich ein sprunghaftes Wachstum beim Online-Partnermarketing verzeichnen. So zählten die Online-Spezialisten:

  • 200 Prozent mehr Besucher (Visits) für die Top 20 der General-Interest Portale
  • 84 Prozent mehr Verkaufschancen durch einen Anstieg der Page Impressions von 1,3 auf 2,4 Milliarden
  • einen Anstieg der maximalen Partneranzahl pro Portal von 219 auf 478 (2002 vs. 2003)
  • Insgesamt 324 Prozent mehr Kooperationen für die Top 20 Portale: einen Zuwachs von 462 auf 1961
  • und fünf Mal so viele Partnerschaften (von 571 auf 2959) wie im Vorjahr

Dennoch geben die Spezialisten im internationalen Vergleich schlechte Karten: Der deutsche Online-Verkäufer hinke beim Partnermanagement hinterher. Auf den 20 meistbesuchten deutschen Portalen sei jeder Online-Partner mit seinem Produktangebot durchschnittlich nur 1,5 Mal vertreten. Im Vorjahr lag der Durchschnitt bei 1,2. Nur wenige Vorreiter wie eBay, Amazon, Expedia und Dell betrieben aktives Partnermarketing mit einer Vielzahl von Partnern.

Die vollständige Studie steht im Internet als Download zur Verfügung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%