Kupferindustrie
Bernd Drouven: Hanseat aus Hessen

Bernd Drouven führt seit einem Jahr die Geschäfte bei der Norddeutschen Affinerie. Die Wirtschaftskrise will er zur Expansion nutzen. Doch der Einbruch der Kupferpreise bereitet ihm große Sorgen.

DÜSSELDORF. Seine hessischen Wurzeln kann Bernd Drouven gut verbergen. Mit dem klassisch geschnittenen, dunkelblauen Anzug sieht der Vorstandsvorsitzende der Norddeutschen Affinerie wie ein Mitglied einer Hamburger Kaufmannsgilde aus. Unterstrichen wird der Eindruck durch ein längliches, schmales Gesicht.

Viele Gesten braucht er nicht. Ein fester Händedruck und dann ruhen die Hände ruhig in seinem Schoss - auch wenn er über die Lage am Kupfermarkt redet. Dazu zieht er eine vorbereitete Grafik heran und beschreibt, wie sich sein Unternehmen in der Krise schlägt. "2009 werden wir (auf dem Kupfermarkt) eine Stagnation, allenfalls einen kleinen Rückgang sehen." Getragen werde die Branche von der guten Nachfrage aus der Energiebranche. "Kupfer ist ein guter Leiter und daher gefragt."

Doch allzu viel Optimismus ist nicht angebracht, denn die Krise wird ihre Spuren auch bei dem Kupferproduzenten hinterlassen, der künftig unter dem Namen Aurubis firmieren will. Das Kunstwort steht für "rotes Gold", der lateinischen Bezeichnung für Kupfer. Mit dem Wert des Metalls steht es aber nicht zum Besten, infolge der Wirtschaftsflaute hat es sich enorm verbilligt.

Sorge bereiten dem zweifachen Familienvater nun die anstehenden Abschreibungen auf die Lagerbestände, die der Einbruch der Kupferpreise nach sich zieht. Die Analysten von M.M. Warburg sehen alleine bei der 2008 übernommenen belgischen Kupferhütte Cumerio einen Wertberichtigungsbedarf in Höhe von 150 Mio. Euro. Wenn der gebürtige Frankfurter heute vor die Presse tritt, wird er womöglich den ersten Quartalsverlust seiner einjährigen Amtszeit bekanntgeben müssen. "Es dürfte schwierig werden, das erste Quartal - trotz guter operativer Entwicklung - mit einem positiven Ergebnis abzuschließen", erwartet Marc Gabriel vom Bankhaus Lampe. Das dürfte Drouven ärgern, war er doch vor seiner Berufung an die Spitze von Europas größten Kupferproduzenten als Finanzvorstand für die Bilanz des Konzerns verantwortlich.

Seite 1:

Bernd Drouven: Hanseat aus Hessen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%