Martin Herrenknecht
Der Herr der Röhren

Maschinen des badischen Unternehmers Herrenknecht haben im Gotthard den längsten Tunnel der Welt gebohrt. Nur noch ein Bohrhub, und der 68-Jährige hat den Gipfel seines Unternehmerlebens erreicht. Wie der Ingenieur tickt, der seine Garagenfirma zum Weltmarktführer mit über 3 000 Beschäftigten aufgebaut hat.

STUTTGART. Am Gotthard ist Geschichte geschrieben worden und Martin Herrenknecht war ganz nah dran. Tief im Berg steht der Gründer und Chef des gleichnamigen Weltmarktführers für Tunnelbohrmaschinen dann in der Durchbruchkaverne des mit 57 Kilometer längsten Tunnels der Welt - 2 500 Meter unter dem Gipfel des 2 983 Meter hohen Piz Vatgira.

Mit dem Durchbruch hat Herrenknecht den Gipfel seines Unternehmerlebens erreicht. Vier seiner Maschinen waren im Einsatz, das Auftragsvolumen lag bei rund 100 Mio. Euro. Aber für den 68-Jährigen ist dieser Moment mehr als nur ein Geschäft.

Zweimal waren die Maschinen im Gotthard wegen unvorhergesehener Gesteinsformationen stecken geblieben - die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%