Matthias Mosler
Ehemaliger Merrill-Chef geht zur Depfa

Die Staatsfinanzierungsbank Depfa beruft den Ex-Deutschland-Chef der Investmentbank Merrill Lynch, Matthias Mosler, in den Vorstand. Er werde ab 1. Oktober in das Executive Committee der Depfa einsteigen und dort zunächst für die Produktentwicklung verantwortlich sein.

HB FRANKFURT. Das sagte Mosler dem Handelsblatt (Mittwochausgabe). Die Bank mit Sitz in Dublin will damit unter anderem ihr US-Geschäft stärken. Der 49-jährige Banker gehört zu den profiliertesten Investmentbankern in Deutschland und galt zeitweise auch als möglicher Nachfolger des im Frühjahr entlassenen Chefs der Deutschen Börse, Werner Seifert.

Mosler hatte die Investmentbank Merrill Lynch im Mai 2005 verlassen, nachdem sie die Länderchefs entmachtet hatte. Seither widmete er sich dem Studium als Kameramann für Kurzfilme an der Filmhochschule in London, wo er mit seiner Familie wohnt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%