Michael Kern soll die Nutzfahrzeugsparte aus den roten Zahlen führen
Ex-Chef von Kamps geht zu VW

Erst sollte er im Auftrag von Barilla die ertragsschwache Bäckereikette Kamps sanieren, nun versucht Michael Kern, das Nutzfahrzeuggeschäft der Volkswagen AG wieder flottzumachen.

DÜSSELDORF. Nur zwei Monate nach seinem überraschenden Abgang aus der Düsseldorfer Backwaren-Konzernzentrale wechselt der 49-Jährige zum 1. September auf den Posten des Nutzfahrzeug-Vertriebsvorstands nach Wolfsburg.

Wie Volkswagen gestern mitteilte, habe sich der 57-jährige Amtsvorgänger Wolfgang Dolg in den Ruhestand verabschiedet. Dolg hinterlässt eine Konzernsparte, die tief in den roten Zahlen steckt.

Der gebürtige Wuppertaler Kern war vom italienischen Familienkonzern Barilla nach der Übernahme der Kamps AG Anfang 2003 auf den Chefsessel der Bäckereikette gehievt worden. Als Nachfolger von Firmengründer Heiner Kamps, der sich aus dem Unternehmen zurückzog, sollte er den Neuerwerb wieder rentabel machen. Doch der neue Vorstandsvorsitzende betrieb die Reorganisation zu zögerlich, heißt es in der Lebensmittelbranche.

Nachdem die Backwaren-Umsätze im ersten Halbjahr 2004 eingebrochen waren, kündigten die Italiener Kerns Vorstandsvertrag nach nur 18 Monaten. Ursprünglich sollte der Vertrag bis Ende 2005 laufen. Wenige Monate zuvor hatte der Rheinländer noch geschwärmt, Barilla besitze einen „langen Atem“ und lasse sich nicht „vom übertriebenen Quartalsdenken börsennotierter Gesellschaften anstecken“.

Der promovierte Betriebswirt wechselt nun nicht zum ersten Mal die Branche. Managementerfahrungen sammelte er beim Tierfutter-Lieferanten Effem, beim Schokoriegel-Hersteller Mars und als Personaldirektor bei Joh. Benckiser („Somat“). Bei der Kaufhof Warenhaus AG schaffte er es bis in den Vorstand.

1995 heuerte Kern schon einmal beim VW-Konzern an – und erwarb sich binnen kurzer Zeit den Ruf eines erfolgreichen Sanierers: Als Vorsitzender der Geschäftsführung der Konzerntochter Europcar beförderte Kern die Autovermietungsfirma wieder in die Ertragsspur. Vor seinem Wechsel zu Kamps residierte Kern in Paris als Chief Executive Officer der Europcar International S.A.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%