Mittelstand
Die englische Limited ist die beliebteste ausländische Rechtsform

Nach zwei Jahren Wirtschaftspraxis ist die englische Limited mit hochgerechnet 15 000 bis 25 000 Firmen die am häufigsten nachgefragte ausländische Unternehmensform in Deutschland. Zu diesem Fazit kommt jetzt der Mittelstands-Monitor 2005 der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit Creditreform und ZEW Mannheim. Für die Limited ist kein Mindestkapital vorgeschrieben.

Dem Mittelstands-Monitor zufolge wurden im ersten Halbjahr 2004 8 314 deutsche Directors im zentralen britischen Gesellschaftsregister in Cardiff registriert. Aus Sicht der Wirtschaftsexperten eignet sich das englische Konstrukt insbesondere für nicht kapitalintensive Kleingründungen, die mit der international bekannten Rechtsform ein über Landesgrenzen hinweg einheitliches Image aufbauen wollen.

In dem Bericht findet das unkomplizierte Gründungsprozedere ausdrückliche Wertschätzung. Es unterscheide sich "erheblich" vom deutschen Pendant. Die Autoren warnen jedoch davor, via Limited nicht ganz ausgereifte Geschäftsideen umzusetzen. Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes vom 13. März 2003 kann jeder Europäer in Großbritannien eine Limited gründen, auch mit dem Ziel, damit das deutsche (oder ein anderes europäisches) Gesellschaftsrecht zu umgehen.

www.go-limited.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%