Muhtar Kent
Wie ein Bulldozer

Der neue Coca-Cola-Chef Muhtar Kent will den Erzrivalen Pepsico bei Fitnessgetränken wieder einholen – und bietet jetzt für den größten chinesischen Saftkonzern.

ATLANTA. Lässig und bestimmt zieht er einen Zehn-Dollar-Schein aus der Hosentasche seines feinen Anzugs. Ein Bettler hat den hochgewachsenen Jungmanager gerade in dem staubigen Straßencafé in Marokko um ein paar Cent für eine Flasche Coke gebeten. „Kauf einen ganzen Kasten“, antwortet Muhtar Kent dem verdutzten Mann.

Das ist mehr als 20 Jahren her. Aber die Episode von damals ist bis heute beim größten Getränkehersteller der Welt zum viel zitierten Paradebeispiel für hautnahes Marketing geworden.

Eine Strategie, die offenbar Erfolg hatte: Muhtar Kent, der junge Manager von damals, ist seit dem 1. Juli neuer Chief Executive Officer (CEO) der Coca-Cola-Company in Atlanta.

Jetzt hat er seinen ersten Coup gelandet: Er will den chinesischen Safthersteller Huiyuan kaufen und bietet 2,3 Milliarden Dollar, das Dreifache des aktuellen Börsenkurses. Huiyuan ist der größte Saftkonzern auf dem rasant wachsenden chinesischen Getränkemarkt. Dort will Coca-Cola seit langem groß einsteigen. Bei den Olympischen Spielen in Peking war Coke, die amerikanische Markenikone schlechthin, einer der Hauptsponsoren. Branchenexperten zufolge wäre der Deal der teuerste Einkauf in der Geschichte der chinesischen Lebensmittelindustrie.

Seite 1:

Wie ein Bulldozer

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%