Nachfolger Forgearads wurde nicht vorgestellt
Weg für Führungswechsel bei EADS geebnet

Monate lang kämpften die französischen und deutschen Hauptaktionäre um die Führung. Am Mittwoch hat nun der führende europäische Flugtechnik- und Rüstungskonzern EADS endlich eine neue Führungsspitze erhalten.

HB AMSTERDAM/PARIS. Die Hauptversammlung in Amsterdam wählte in den Verwaltungsrat unter anderem Airbus-Chef Noël Forgeard und den Chef der EADS-Rüstungssparte, Thomas Enders, die nach dem Willen der Hauptaktionäre gemeinsam den Konzern leiten sollen. Anschließend trat der neue Verwaltungsrat zusammen, um die Funktionen zu verteilen.

Ein Nachfolger Forgeards als Airbus-Chef wurde nicht vorgestellt. Forgeard möchte auch als EADS-Co-Chef an der Airbus-Spitze bleiben, doch Großaktionär DaimlerChrysler möchte den Posten neu besetzen.

Der von Daimler-Chrysler gestellte EADS-Co-Chairman Manfred Bischoff versicherte in Amsterdam, das Management werde mit Forgeard und Enders an der Spitze Kontinuität wahren. Die beiden würden ihre Aufgabe „mit Entschlossenheit und Erfolg“ bewältigen. Auf den Streit um die Umbildung der Konzernführung ging Bischoff nicht ein.

Forgeard will unter anderem den Rüstungselektronik-Konzern Thales mit EADS verschmelzen, trifft dabei aber auf Widerstand von Daimler-Chrysler. Der französische EADS-Großaktionär Arnaud Lagardère erklärte in Amsterdam, die Fusion mit Thales bleibe eine der Optionen für EADS. Lagardère und der französische Staat, der ebenfalls die Fusion befürwortet, haben gemeinsam wie Daimler-Chrysler rund 30 Prozent der EADS-Aktien.

Bischoff zollte den scheidenden Co-Vorsitzenden Rainer Hertrich und Philippe Camus Anerkennung für ihre Arbeit. Unter ihrer Leitung sei EADS auf den Weg von einem europäischen Exporteur zu einem weltweiten Unternehmen gekommen. Die Auftragsbücher seien gefüllt und EADS habe das Jahr auf einer starken finanziellen, wirtschaftlichen und technologischen Basis begonnen. EADS hat im vergangenen Jahr mit 110 000 Mitarbeitern 31,8 Milliarden Euro umgesetzt. Die Hauptversammlung beschloss eine Dividende von 50 Cent je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%