Neuer Chef Iger mit Millioneneinkommen
Eisner kehrt Disney endgültig den Rücken

HB NEW YORK. Michael Eisner, der langjährige Konzernchef des amerikanischen Medien- und Unterhaltungsriesen Disney, hat überraschend auch seinen Sitz im Verwaltungsrat niedergelegt. Damit ist er ganz bei der Walt Disney Co. ausgeschieden. Eisner gab seinen Posten im Verwaltungsrat zum 30. September auf, teilte Disney in Unterlagen mit, die am Donnerstag bei der amerikanischen Wertpapier- und Börsenkommission SEC eingereicht wurden.

Eisner war wie geplant am 1. Oktober von Disney-Präsident Robert Iger als Konzernchef abgelöst worden. Ursprünglich wollte Eisner noch bis zur nächsten Disney-Hauptversammlung Anfang kommenden Jahres im Verwaltungsrat bleiben.

Der neue Disney-Konzernchef Iger erhält von Disney eine sehr großzügige Bezahlung. Sie könnte jährlich insgesamt 17,25 Mill. Dollar (14,3 Mio Euro) erreichen, falls das Unternehmen mit seinen Aktien bestimmte Leistungskriterien erreicht.

Iger bekommt der Mitteilung an die Aufsichtsbehörde zufolge ein Grundgehalt von zwei Mill. Dollar pro Jahr. Hinzu kommt ein leistungsbezogener Bonus von jährlich mindestens 7,25 Mill. Dollar sowie ein langfristiger und ebenfalls leistungsbezogener Anreiz in Höhe des Vierfachen des Jahresgehalts, also insgesamt acht Mill. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%