Neues Geschäftsmodell als Reaktion auf staatliche Veränderungen
Nord LB-Vize Rehm übernimmt Chefsessel

Bei der Norddeutschen Landesbank (Nord/LB) gibt es einen Führungswechsel: Der langjährige Vorstandschef Manfred Bodin übergibt sein Amt an seinen bisherigen Stellvertreter Hannes Rehm

HB HANNOVER/MAGDEBURG. Der 64-jährige Manfred Bodin stand seit 1991 an der Spitze der Landesbank. Er tritt diesen Donnerstag sein Amt an den 61 Jahre alten Hannes Rehm, der seit 1997 Vize-Vorstandschef der Nord/LB ist, ab.

Die Norddeutsche Landesbank mit Sitz in Hannover ist die viertgrößte Landesbank in Deutschland. Sie ist Landesbank für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Träger der Bank sind die drei Bundesländer sowie deren Sparkassenorganisationen.

Rehm übernimmt den Posten des Vorstandschefs in einer Phase des Wandels: Im Juli 2005 werden die Haftungsverpflichtungen des Staates für die öffentlich-rechtlichen Landesbanken und Sparkassen in Deutschland eingeschränkt. So fällt die so genannte Gewährträgerhaftung weg. Das bedeutet, dass der Staat künftig nicht mehr im Falle einer Pleite einspringen darf. Die Nord/LB reagiert darauf mit einem neuen Geschäftsmodell, soll aber eine Anstalt öffentlichen Rechts bleiben.

Künftig will die Bank enger mit den Sparkassen zusammenarbeiten. Sie will zudem profitabler werden. 2003 war der Jahresüberschuss der Nord/LB im Vergleich zum Vorjahr um fast die Hälfte auf 13,9 Millionen Euro gesunken. Als Hauptgründe für den Rückgang nannte die Bank drastisch erhöhte Wertberichtigungen im Kreditgeschäft und Abschreibungen von 642,5 (Vorjahr: 262,9) Millionen Euro. Vor allem die anhaltende Konjunkturschwäche, der Irak-Krieg und Veränderungen bei der Gesundheitsvorsorge hätten eine stärkere Risikoabsicherung nötig gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%