Online-Werbung
Konsumgüterhersteller steigern Werbedruck im Internet um 333 Prozent

Konzerne der Konsumgüterindustrie, wie Coca Cola, Procter & Gamble oder Unilever, werben verstärkt im Internet. Der Werbedruck dieser Konzerne stieg im ersten Halbjahr 2005 um 333 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2004. Das berichtet der "Kontakter" in seiner aktuellen Ausgabe. In einer Erhebung im Auftrag des Nachrichtendiensts untersuchte Nielsen Netratings das Werbeverhalten der Konsumgüterbranche.

Der Auswertung zufolge steigerte sich im Verlauf dieses Jahres der Werbedruck vom ersten auf das zweite Quartal um 115 Prozent und liegt im zweiten Quartal mit 1,5 Milliarden Ad Impressions nur knapp hinter dem Internet-Werbeaufkommen der Automobilbranche (1,66 Milliarden Ad Impressions im zweiten Quartal). Im ersten Halbjahr 2004 schickte die Konsumgüterindustrie noch knapp 660 Millionen Werbemittel auf deutsche Websites. Im abgelaufenen Halbjahr 2005 explodierte der Wert auf knapp 2,2 Milliarden Ad Impressions - eine Steigerung um 333 Prozent.

Wie der Dienst berichtet, entfaltet der Getränkefabrikant Coca Cola im August den größten Werbedruck innerhalb der Konsumgüterindustrie. Der Konzern belegte mit der Kommunikation für seine Marken "Powerade" (135,2 Millionen Ad Impressions) und "Coca Cola" (47,7 Millionen Ad Impressions) den ersten und dritten Platz. Auf Platz zwei liegt im August Procter & Gamble mit Online-Werbemitteln für die Kosmetikmarke "Oil of Olaz" (80,5 Millionen Ad Impressions).

www.kontakter.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%