Persönliche Motive
Niemann verlässt MG Technologies im August

Der für Recht und Personal zuständige Vorstand Rolf Niemann der Frankfurter MG Technologies verlässt Mitte August vorzeitig das Unternehmen. Niemann habe sich im Mai mit dem Aufsichtsrat verständigt, „angesichts der veränderten Konstellationen im Konzern“ aus persönlichen Gründen vorzeitig zu gehen, teilte die Chemie- und Anlagenbaugesellschaft am Freitag in Frankfurt mit.

Reuters FRANKFURT. Der Rückzug von Niemann wurde auf der MG-Hauptversammlung Anfang Juni schon angekündigt. Ende Mai hatte bereits der bis dahin amtierende Konzernchef Kajo Neukirchen die MG verlassen und damit die Konsequenzen daraus gezogen, dass Großaktionär Otto Happel seinen Anteil an dem Unternehmen deutlich aufstocken konnte. Happel hatte sich zuvor im langwierigen Kampf um mehr Einfluss bei dem Unternehmen durchgesetzt. Der im MG-Vorstand für Rechtsangelegenheiten zuständige Niemann war eine wichtige Figur in der bis in die Gerichtssäle reichenden Auseinandersetzung zwischen Neukirchen und Happel.

Das Ressort Recht falle ab sofort in die Zuständigkeit des neuen Konzernchefs Udo Stark, teilte MG mit. Über die Nachfolge von Niemann als Arbeitsdirektor solle die nächste Aufsichtsratssitzung am 11. September entscheiden. Bis dahin werde MG-Finanzchef Karlheinz Hornung das Ressort kommissarisch leiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%