Philipp Meyerbröker ist Vorstand vom AIESEC in Deutschland
Philipp Meyerbröker: Auch Ärzte haben Kostenzwang

Viel wichtiger als ein Eid scheint es dem Vorstand vom AIESEC in Deutschland, den zukünftigen Führungskräften und Managern unserer Gesellschaft die Bedeutung von Verantwortung zu vermitteln und ihnen von vorneherein das Verständnis zu geben, dass dieses verantwortungsvolle Handeln eben auch zum Rüstzeug von Managern gehört.

Für was steht der hippokratische Eid für Ärzte? Er sagt, dass der Arzt nach bestem Wissen und Gewissen sowie vorurteilsfrei handeln soll, sich stetig fortbilden, den Nachwuchs kostenlos ausbilden und insgesamt sein ganzes Handeln der Erhaltung des Lebens ausrichten.

Doch auch Ärzte sind heute nicht nur ihrem Gewissen unterworfen, sondern handeln auch unter Kostenzwängen. Geschlossene Praxen ab Monatsmitte sind in vielen Großstädten keine Seltenheit mehr. Auch ist die Behandlung nicht für alle Menschen gleich, viel mehr ist es eine Frage der Krankenversicherung. Ein Eid also, der gar nicht eingehalten wird?

Ohne Frage ist es von besonderer Bedeutung, dass auch Manager verantwortungsbewusst und sozial verträglich handeln sollen. Und gerade in der letzten Zeit hat sich ein Umdenken beobachten lassen. Der Stakeholder-vs.-Shareholder-Ansatz hat Bedeutung gewonnen, und auch an Universitäten ist ein Umdenken zu erkennen. Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit sind Bestandteile eines jeden studentischen Curriculums geworden. Social Sponsoring gehört mittlerweile fast in allen Unternehmen zum guten Ton.

Unternehmerisches Denken heißt natürlich, auf Resultate zu schauen – aber auf dem Weg zu diesen Resultaten gewinnt auch verantwortungsvolles Handeln mehr und mehr an Bedeutung und wird von manchen schon als der neue Weg zur Gewinnmaximierung gepriesen.

Brauchen wir dazu noch einen Eid – vielleicht so gar noch einen weiteren Eid, der dann schlussendlich doch nicht eingehalten wird, nicht eingehalten werden kann?

Viel wichtiger scheint es uns, den zukünftigen Führungskräften und Managern unserer Gesellschaft die Bedeutung von Verantwortung zu vermitteln und ihnen von vorneherein das Verständnis zu geben, dass dieses verantwortungsvolle Handeln eben auch zum Rüstzeug von Managern gehört.

Neben Organisationstheorie und Gewinnmaximierung gehört auch Weltoffenheit, Respekt im Umgang mit den Mitmenschen und Denken in größeren Zusammenhängen auf die Lehrpläne unserer Manager – damit bewirken wir sicherlich mehr als mit einem weiteren Eid.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%