Shared Services Center
Schlank und schlagkräftig

Mitarbeitern der Bayer AG aus Italien, Frankreich oder Spanien könnte in den nächsten Jahren ein Umzug bevorstehen - nach Leverkusen. Denn der Konzern kündigte vor wenigen Wochen an, große Teile seiner Personalarbeit in Europa künftig nur noch vom rheinischen Konzernsitz aus zu steuern.

DÜSSELDORF. Standardaufgaben wie Einstellungen, Lohnabrechnung oder Pensionierung sollen in den Landesgesellschaften gestrichen und in ein so genanntes Shared Services Center in Leverkusen verlagert werden.

Im Oktober soll der neue Dienstleister starten, mit dem Bayer-Arbeitsdirektor Richard Pott einen kompletten Umbau des Personalmanagements einleitet. Sein Ansatz: Die Personalmanager in den operativen Gesellschaften sollen Kopf und Schreibtisch für strategische Aufgaben freibekommen und von Verwaltungsaufgaben befreit werden.

Diese Stoßrichtung haben bereits viele deutsche Großunternehmen beim Umbau ihrer Organisation eingeschlagen. Rund 70 Prozent nutzen Shared Services Center (SSC) oder bauen sie derzeit auf, ergab eine Untersuchung der Stuttgarter Personalberatung ISPA. SSC sind meist rechtlich und wirtschaftglich eigenständige Unternehmen, sie sind interner Dienstleister für die operativen Einheiten in einer Region oder weltweit. SSC übernehmen Personalarbeit, Finanz- und Rechnungswesen oder IT-Services - Prozesse also, die standardisierbar und nicht ortsgebunden sind.

Diese Bündelung in Shared Services Centern passt "genau in die aktuelle strategische Welle", sagt Wilfried Krüger, Professor für Organisation an der Universität Gießen: Es geht um Konzentration auf Kerngeschäfte, Verschlankung, Kostensenkung und Auslagerung. "Aus historisch gewachsenen Konzernen", sagt Krüger, "werden heute strategiefokussierte Organisationen" (siehe auch "Einer für alle").

Seite 1:

Schlank und schlagkräftig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%