Sportartikelhersteller
Die sportlichen Pläne von Puma-Chef Zeitz

Die Sportartikelhersteller stecken in einer schwierigen Phase: Adidas und Puma hatten vergangene Woche schwache Zahlen vorgelegt. Kein Wunder angesichts der Krise. Puma-Chef Jochen Zeitz geht auch diese Phase offensiv an, er hat schon ganz andere Zeiten überstanden: Puma solle schneller, schlanker und effizienter werden. Große Vorhaben schließt das aber nicht aus.

MÜNCHEN. In normalen Zeiten würden die Adidas-Mitarbeiter wahrscheinlich ab und an einen neidischen Blick auf den schicken Neubau werfen, der da auf dem Weg zu ihrer Konzernzentrale in Herzogenaurach entsteht. Schließlich müssen viele von ihnen derzeit noch in Containern arbeiten, weil der Platz nicht reicht. Doch die Wirtschaft steckt in der Krise, und so wissen die Beschäftigten, dass der Bauherr, Puma-Chef Jochen Zeitz, momentan keine große Freude an der Millionen-Investition hat.

Da hat Zeitz jahrelang auf jeden Cent geschaut, seine Mitarbeiter immer wieder daran erinnert, dass Puma in den 90er-Jahren noch kurz vor dem Bankrott stand. Erst als die alte Zentrale aus allen Nähten platzte und die Leute in Büros über ganz Herzogenaurach verteilt waren, entschloss sich der 46-Jährige zu dem wuchtigen Neubau vor den Toren des fränkischen Städtchens, der im Herbst bezugsfertig sein soll.

Und dann das: Im ersten Quartal rutscht der drittgrößte Sportartikelhersteller der Welt angesichts der Rezession fast in die roten Zahlen. Unterm Strich bleiben magere 5,6 Millionen Euro Gewinn. Die Banken hatten hingegen 80 Millionen erwartet. „Eine negative Überraschung“, urteilen die Analysten von Unicredit.

Dabei hat Zeitz in den vergangenen Jahren fast immer für gute Nachrichten gesorgt – und zwar vom ersten Tag an. Als der Manager im Mai 1993 die Verantwortung bei Puma übernahm, war das sogar dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ eine ganze Seite wert. Mit seinen 30 Jahren war Zeitz damals der jüngste Vorstandschef Deutschlands. „Das ist mehr als eine Bilderbuchkarriere“, schrieb die „Süddeutsche Zeitung“.

Seite 1:

Die sportlichen Pläne von Puma-Chef Zeitz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%