Studie zum Frauenanteil in Firmen: Führungsgremien bleiben fest in Männerhand

Studie zum Frauenanteil in Firmen
Führungsgremien bleiben fest in Männerhand

PremiumDer Anteil von Frauen in Vorständen und Aufsichtsräten steigt nur sehr langsam – es könnte noch bis zu 20 Jahre bis zur „Gender Parity” dauern, zeigt eine Studie. Deutsche Firmen liegen im europäischen Vergleich zurück.

DüsseldorfDie Führungsgremien von Unternehmen in aller Welt sind weiterhin deutlich in Männerhand. Zwar ist in den vergangenen Jahren der Anteil der Frauen in Vorstands- und Aufsichtsratsfunktionen spürbar gestiegen – auch in Deutschland. Doch der Durchbruch lässt weiter auf sich warten, analysiert die Personalberatung Egon Zehnder in ihrer aktuellen globalen Diversity-Studie, die dem Handelsblatt vorliegt.

Es könne noch 20 Jahre dauern, bis weltweit „Gender Parity“ erreicht werde, also die Frauen und Männer in gleicher Zahl in den Führungsgremien der Unternehmen vertreten seien. „Leider finden wir noch zu viel politisch korrekte Rede und zu wenig wirtschaftlich notwendiges Handeln“, konstatiert Studienautor Carsten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%