Umfrage
Aufsichtsräte brauchen mehr soziale Kompetenz

Infolge der Finanzkrise sind nicht die Vorstände von Banken in die Kritik geraten, sondern auch Aufsichtsräte. Schließlich haben sie die Missstände oft auch nicht gesehen. Die Fachzeitschrift Der Fachverlag ist in einer Studie der Frage nachgegangen, welche Fähigkeiten ein Aufsichtsratsmitglied braucht.

HB DÜSSELDORF.Geraten große Unternehmen in die Krise, stehen neben den Vorständen meist auch die Aufsichtsräte in der Kritik. Aktionärsvertreter, Öffentlichkeit und Medien fordern immer öfter eine stärkere Mitverantwortung der Aufsichtsräte - und ihr entschiedeneres Einschreiten, wenn sich Fehlentwicklungen abzeichnen.

Doch wie können Aufsichtsräte diesen Anforderungen gerecht werden? Welche Voraussetzungen müssen sie für ihr Amt mitbringen und was sollten die Auswahlkriterien sein? Fachkompetenz, Branchenerfahrung und - vor allem bei Familiengesellschaften - hohe soziale Kompetenz sind wichtige Schlüssel zu einer guten Aufsichtsratstätigkeit.

Dies geht aus dem aktuellen "Aufsichtsrats-Panel" hervor, mit dem die Fachzeitschrift "Der Aufsichtsrat" aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt zum...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%