Unilever-Chef Paul Polman vor Abgang
Der Bewahrer-Typ hat ausgedient

PremiumDem Konzernumbau von Unilever fällt offenbar auch der Chef zum Opfer. Ein internationaler Headhunter soll jetzt einen geeigneten Nachfolger suchen. Der Job dürfte unter Restrukturierungsexperten begehrt sein.

LondonKurzfristiges Gewinnstreben ist ihm ein Gräuel, macht Paul Polman in jedem Gespräch schnell klar. „Wir müssen diese Welt wieder in ihr Gleichgewicht bringen und das große Ganze vor unsere eigenen Interessen stellen“, wird er nicht müde zu betonen. Nicht fallende Umsätze oder Aktienkurse bereiten dem 61-Jährigen die größten Sorgen, sondern Armut, Umweltverschmutzung und der Klimawandel. Eine ungewöhnliche Einstellung für jemand, der an der Spitze eines Milliardenkonzerns wie Unilever steht.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%