Utz-Hellmuth Felcht geht
RAG-Chef vergrault Degussa-Chef

Laut eines Presseberichts wird Degussa-Chef Utz-Hellmuth Felcht das Unternehmen im Streit mit RAG-Chef Werner Müller verlassen.

HB DÜSSELDORF. Felcht werde zum Zeitpunkt der außerordentlichen Hauptversammlung am 29. Mai gehen, berichtete die „Süddeutsche Zeitung“ am Donnerstag unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. Degussa war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen; in Branchenkreisen wurde der Bericht aber bestätigt. Felcht selbst hatte auf Fragen nach seinem Verbleib im Konzern stets knapp reagiert und lediglich betont, er habe einen Vertrag bis 2008 und wolle diesen auch erfüllen.

Als Ursache für das Ausscheiden von Felcht gilt sein angespanntes Verhältnis zu RAG-Chef Müller. Letzterer hat das Tochterunternehmen an die kurze Leine genommen und die Entscheidungsfreiheit Felchts dabei massiv eingeschränkt.

Die RAG hält inzwischen mehr als 95 Prozent an dem Spezialchemiekonzern und hat am 20. März die Zwangsabfindung der verbliebenen Aktionäre eingeleitet. Bei der außerordentlichen Hauptversammlung soll der Squeeze-Out beschlossen werden. Um den Kauf zu finanzieren, hat Müller die Bauchemie von Degussa an BASF verkauft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%