Volkswagen
Ulrich Eichhorn wird VW-Entwicklungschef

Vom Auto-Branchenverband zu Volkswagen: Ulrich Eichhorn wird der neue Entwicklungschef beim Wolfsburger Autobauer. Für den bisherigen VDA-Geschäftsführer ist es eine Rückkehr.

Wolfsburg/BerlinDer bisherige VDA-Geschäftsführer Ulrich Eichhorn soll bei VW künftig Forschung und Entwicklung konzernweit koordinieren. Das berichtete das „Manager-Magazin“ am Mittwoch. Ein VW-Sprecher in Wolfsburg sagte dazu, der Konzern kommentiere keine Personalspekulationen.

Eichhorn solle als Generalbevollmächtigter direkt an Vorstandschef Matthias Müller berichten, schreibt das Magazin. Der 54-Jährige ist bisher einer von drei Geschäftsführern des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) und dort zuständig unter anderem für Technik, Sicherheit und Forschung.

Für Eichhorn ist es eine Rückkehr: Von 2000 bis 2003 war er bereits bei VW tätig, als Leiter der Konzernforschung. Nach einem Maschinenbau-Studium war Eichhorn zunächst bei Ford. 2003 ging er als Entwicklungsvorstand zu Bentley, Anfang 2012 als Geschäftsführer zum VDA.

Den Konzern-Geschäftsbereich Forschung und Entwicklung hatte lange der frühere VW-Vorstandschef Martin Winterkorn in Personalunion geführt. Winterkorn war im September im Strudel des Abgas-Skandals zurückgetreten.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%