Wahrnehmung
Wie bin ich?

Viele Manager glauben, sie wirken diplomatisch und teamorientiert. Doch sie irren. Tatsächlich blenden sie gezielt aus.

DÜSSELDORF. Es war ein denkwürdiger Auftritt, den Microsofts Top-Manager Steve Ballmer bei einem Firmenfest hinlegte: Hysterisch schreiend und kreischend, tobte der füllige Riese vor fünf Jahren minutenlang über die Bühne, bevor er hechelnd zum Abschluss ins Mikrophon ein heiseres „I loooooove this company“ grölte. Im Internet ist das Video von Ballmers „Dance of the Monkeyboy“ – wie sein Auftritt später betitelt wurde – millionenfach belacht worden. Noch heute trifft man Microsoft-Mitarbeiter, die sich für das Video mit dem Chef, der sich zum Affen macht, schämen. Dabei wollte Ballmer das Gegenteil erreichen: Er wollte seine Leute motivieren und auf die Loyalität zu Microsoft einschwören.

So wie ihm geht es den meisten Managern. Theoretisch wissen sie zwar, dass Authentizität, Aufrichtigkeit oder Integrität wichtige Führungseigenschaften sind. „Es gibt eine gefährliche Wahrnehmungslücke bei vielen Führungskräften“, warnt die Psychologien Dominique Michel-Peres von der Unternehmensberatung Harvest Consultancy in München. Angelehnt an die Methodik der renommierten, weltweiten Globe-Studie zum Thema Führungseigenschaften, hat Harvest 473 Manager zu ihrer Auffassung von guter Führung befragt. Als Gegenprobe – zum Bespiegeln – sammelten die Berater in Deutschland das Feedback von 244 Mitarbeitern.

Diese Zweiteilung der Befragung, die dem Handelsblatt exklusiv vorliegt, förderte zu Tage: Eigen- und Fremdwahrnehmung der Manager klaffen gefährlich weit auseinander. Viele Führungskräfte unterschätzen die Auswirkungen, die ihr Verhalten hat. Sie blenden es einfach aus. Hinzu kommt: Mitarbeiter beobachten das Verhalten der Chefs viel kritischer, als es ihnen bewusst ist.

Wenn etwa ein Chef glaubt, er wirke durchsetzungsfähig –weil er ab und an seine Ellenbogen einsetzt. Das nehmen seine Leute stattdessen als rücksichtslos und egoistisch wahr. Oder: Viele Manager glauben, sie verhalten sich teamorientiert und diplomatisch – was die Mitarbeiter ganz anders sehen.

Seite 1:

Wie bin ich?

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%