Werner Weber wechselt in die Zentrale
Neuer Chef für Ikea Deutschland

Ikea-Deutschlandchef Werner Weber gibt seinen Posten im hessischen Wallau auf, wie das Handelsblatt im Unternehmen erfuhr.

cs/kte DÜSSELDORF. Der 50-Jährige werde zum 1. September in der schwedischen Ikea-Zentrale nahe Helsingborg zum stellvertretenden Europa-Chef ernannt. Webers Nachfolger soll der Belgier Luc Lauwers werden, der zurzeit das Kanada-Geschäft des blau-gelben Möbelriesen leitet.

Weber, der in den vergangenen Jahren die rasante Expansion des europaweit größten Möbelhändlers in Deutschland vorantrieb und ebenfalls für den Einstieg in Russland verantwortlich ist, arbeitet seit 1987 in dem von Ingvar Kamprad gegründeten Familienunternehmen. Seit 1998 steht er an der Spitze der deutschen Landesgesellschaft, die zuletzt mit 2,5 Mrd. Euro etwa 20 Prozent des Konzernumsatzes stellte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%