Cum-Ex-Geschäfte von Mittelständlern
In die Irre geführt

PremiumDas Family-Office Fontis empfahl zahlreichen Mittelständlern steuerlich inzwischen hochumstrittene Cum-Ex-Fonds. Nun ist der Großteil ihres Geldes weg. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

DüsseldorfIhre Kundschaft ist erlesen. Hochvermögende Privatpersonen, Familiengesellschaften und Stiftungen vertrauen seit Jahren auf den Rat von Fontis. Das Beratungshaus zählt als Multi-Family-Office zu den Großen seiner Zunft, der Name steht für Qualität und Seriosität. Fontis-Gründer und -Geschäftsführer Wolf Adler ist seit dem Verkauf der Adler Modemärkte selbst hochvermögend. Die enge Verbindung zur renommierten Wirtschaftskanzlei Hennerkes, Kirchdörfer & Lorz hilft bei der Mandantenakquise. Deren Partner sind Gesellschafter bei der Fontis Family Office GmbH.

Alles Tun von Fontis, so die Selbstdarstellung, folge stets unverrückbaren moralischen Leitplanken. „Unsere Handlungen sind durch fundamentale Werte unterlegt“, heißt es auf der Internetseite des Unternehmens in...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%