Dieter Gorny
„Ich kann auf Knopfdruck faul sein“

Dieter Gorny hat Viva gegründet, den Grimme-Preis gewonnen und bereitet jetzt als künstlerischen Direktor das Ereignis "Kulturhauptstadt Europas 2010" im Ruhrgebiet vor. Im Interview spricht der Musik- und Kulturmanager über kritische Situationen, Vorbilder und seine größte Herausforderung.
  • 1

Creditreform: Herr Gorny, wenn man Ihre Vita liest, könnte man den Eindruck haben, Sie seien das, was man einen "Workaholic" nennt. Ist der Eindruck richtig?

Dieter Gorny: Nicht Workaholic, eher: Es gibt wichtige Dinge, die getan werden müssen.

Was treibt Sie an?

Kreativität und Ideen.

Können Sie trotz Ihrer vielfältigen Aufgaben auch einmal so richtig "faul" sein?

Ja, wie auf Knopfdruck.

Was hilft Ihnen in besonders kritischen Situationen?

Ruhiges Denken - ruhiges Atmen.

Wer gehört zu Ihren Vorbildern?

Immer wieder herausragende Menschen, von denen man lernen kann.

Welche Werte sind Ihnen wichtig?

Loyalität und Toleranz.

Was bedeutet Familie für Sie?

Ganz viel und das immer mehr.

Was wollten Sie eigentlich mal werden?

Ganz früher Indianerhäuptling, danach Bassist bei U2.

Seite 1:

„Ich kann auf Knopfdruck faul sein“

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Dieter Gorny: „Ich kann auf Knopfdruck faul sein“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • interessiert zu lesen, wie dieser Gorny alles auf die beine gestellt hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%