Energie
Aus Campinggas Strom erzeugen

Brennstoffzellen, die Geräte fern ab der Steckdose mit Strom versorgen, gibt es inzwischen viele. Das Unternehmen Enymotion will nun erstmals eine Lösung auf den Markt bringen, die elektrische Energie mit Campinggas oder CO2-neutralem Bioethanol generiert. Der Vorteil: Es muss dafür keine neue Infrastruktur aufgebaut werden.
  • 1

DÜSSELDORF. Mobilen Energiesystemen gehört die Zukunft. Immer mehr elektronische Geräte werden fernab der Steckdose genutzt. Herkömmliche Batteriesysteme sind hier durch ihre begrenzte Kapazität oft überfordert. Große Hoffnungen sind mit der Entwicklung von sogenannten Brennstoffzellen verbunden. Dabei handelt es sich um ein elektrochemisches System, bei dem durch das Verbinden von Wasserstoff und Sauerstoff zu Wasser gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt wird.

Während der Sauerstoff hierbei normalerweise der Luft entnommen wird, wird der Wasserstoff entweder als Treibstoff in druckfesten Behältern mitgeführt oder alternativ mit Hilfe eines sogenannten Reformers frisch aus flüssigen oder gasförmigen Treibstoffen hergestellt. Die Gründer von enymotion, Steffen Wieland und Dominic Schlüssel, generieren den Wasserstoff für ihre Brennstoffzelle aus herkömmlichen Campinggas. Das hat den Vorteil, dass Bootfahrer, Camper oder Reisemobilfahrer, die das Heilbronner Unternehmen als Kunden im Visier hat, den Treibstoff für ihre mobile Stromversorgung bereits an Bord haben und an den ihnen bekannten Stellen nachkaufen können.

Die Idee entstand während eines Segelurlaubs

"Es war uns wichtig, ein System zu entwickeln, das mit einem Treibstoff betrieben wird, für den es bereits eine Infrastruktur gibt", sagt Schlüssel. Die Idee zu der heutigen Brennstoffzelle hätten Wieland und er bereits 1997 gehabt. Nach einem Segelurlaub waren sie damals unzufrieden mit der Energieversorgung, denn zur Bordstromerzeugung diente ein Dieselgenerator, der auch Lärm und Abgas erzeugte. Die mobile Stromversorgung, so wie sie sich diese vorgestellt hatten, ließ sich zu der Zeit noch nicht umweltfreundlich realisieren.

Solar- und Windgeneratoren liefern systembedingt nicht dauerhaft Strom. Bei der Stromerzeugung mit herkömmlichen Brennstoffzellen wird Wasser in der Zelle benötigt, was einen Betrieb bei Minustemperaturen unmöglich macht. Die Eiskristalle zerstören die empfindliche Membran, so Schlüssel. "Erst als wir hierfür eine Lösung gefunden hatten, haben wir uns dazu entschlossen, mit einer eigenen Entwicklung zu starten."

Das war fünf Jahre später. 2005 haben die Beiden ihren Businessplan erstellt und 2006 das Unternehmen enymotion in Heilbronn gegründet. Zunächst haben sie noch in ihren damaligen Berufen weitergearbeitet - Schlüssel verantwortlich für Beratung und den internationalen Vertrieb bei einem großen Konzern und Wieland als Entwicklungsleiter für Brennstoffzellen. Parallel haben sie sich auf die Suche nach Investoren gemacht. 2007 konnten sie den Zukunftsfond Heilbronn und der Hightech-Gründerfonds als Geldgeber gewinnen. Mit rund einer Millionen Euro Startkapital und der Unterstützung der ersten beiden Angestellten, starteten sie das operative Geschäft zur Jahresmitte 2008.

Seite 1:

Aus Campinggas Strom erzeugen

Seite 2:

Kommentare zu " Energie: Aus Campinggas Strom erzeugen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Artikel ist sehr informativ, knapp und interessant geschrieben und auch für einen Laien gut verständlich. Jetzt weiß ich endlich, was brennstoffzellen sind und wie sie sinnvoll eingesetzt werden können. ich wünsche enymotion weiterhin viel Erfolg!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%