Erstes Quartal 2008
Weniger Firmenpleiten

Die Zahl der Firmenpleiten in Deutschland ist weiter rückläufig - und auch die Entspannung bei den Verbraucherinsolvenzen setzt sich fort.

HB WIESBADEN. Im ersten Quartal 2008 registrierten die Amtsgerichte insgesamt 38 281 Insolvenzen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Das sind auf der Basis von 15 Bundesländern 13,1 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Der Vergleich mit dem Vorjahr ist nicht vollständig möglich, weil Nordrhein-Westfalen Daten für 2007 zum Teil erst jetzt nachmeldet. Bei den Unternehmensinsolvenzen gab es nach Berechnung der Statistiker einen Rückgang um 12,6 Prozent, die Zahl der Verbraucherinsolvenzen sank binnen Jahresfrist um 13,2 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%